AktuellAutomotive-PeopleFuhrpark - MobilitätNews

Motor Klassik bekommt das H-Kennzeichen

Stuttgart. Wenn das Alter eines Autos die Dreißig überschreitet, darf es fortan das sogenannte H-Kennzeichen führen – und verwandelt sich damit zu einem klassischen Fahrzeug. Motor Klassik, das Magazin für die lebendige Kultur automobiler Klassiker aus dem Haus Motor Presse Stuttgart berichtet seit 1984 über die faszinierende Welt der Oldtimer und Youngtimer – und feiert mit der Ausgabe 9/2014 (EVT: 20. August 2014) nun selbst den runden, 30. Geburtstag: „Von Beginn an haben uns Klassiker fasziniert“, erklärt Chefredakteur Hans-Jörg Götzl, „nun ist Motor Klassik selber einer.“

Bildunterschrift: Motor Klassik 9/2014.
Bildunterschrift: Motor Klassik 9/2014.

Die opulente, 216 Seiten umfassende Jubiläumsausgabe bildet den Höhepunkt der Aktivitäten rund um den 30. Geburtstag von Motor Klassik. Das dreiseitige Klappcover der Jubiläumsausgabe zeigt die Titelseiten aller 359 Ausgaben, die seit 1984 erschienen sind.

Im Heft finden sich ausgesuchte Geschichten, bei denen es sich nicht nur um die aufregendsten klassischen Autos dreht, sondern auch um Menschen und Macher. Die sechs Chefredakteure Dirk-Michael Conradt, Mike Riedner, Bernd Ostmann, Bernd Wieland, Malte Jürgen und der amtierende Hans-Jörg Götzl kommen ebenso zu Wort wie eine ganze Reihe von Motor Klassik-Lesern. Sie alle erklären, warum sie welches Modell fahren. Prägende Persönlichkeiten der internationalen Oldtimer-Szene resümieren, wie sich die Szene zu einer Branche entwickelt hat.

Während die Redaktion von Motor Klassik die Jubiläumsausgabe zu einer „Wundertüte voller Klassik-Geschichten“ (Götzl) machte, konnte das Anzeigenteam der Motor Presse Stuttgart für das Geburtstags-Heft Kunden wie Mercedes-Benz Museum, Chopard, Porsche Classic, BMW Classic, Poggenpohl, ZF bis hin zu Modehaus Peek & Cloppenburg gewinnen. „Die Jubiläumsausgabe von Motor Klassik zeigt auch in seinem Kleinanzeigen-Markt eine Bandbreite an gratulierenden Händler, Restaurierern und Lieferanten für Ersatzteile, die auf dem deutschen Markt wohl einzigartig ist“, meint Stephen Brand, Anzeigenleiter von Motor Klassik. „Die Wertschätzung unserer Kunden freut un

Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Back to top button