Verschiedenes

So beladen Sie Ihren Anhänger richtig

Ein sicher beladener Anhänger ist nicht nur entscheidend für Ihre eigene Sicherheit, sondern auch für die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer. Ob Sie Ihren Anhänger für den Transport von Möbeln, Baumaterialien oder Freizeitausrüstung nutzen – eine korrekte Beladung ist unerlässlich. Die wichtigsten Tipps sowie Vorgehensweisen für eine sichere Beladung Ihres Anhängers, finden Sie in diesem Artikel.

Kraftschlüssige Ladungssicherung

Bei der kraftschlüssigen Ladungssicherung werden die einzelnen Transportstücke durch Reibung auf die Ladefläche gedrückt. Dies bedeutet, dass die Ladung so positioniert und gesichert wird, dass sie durch Eigenschaften wie Gewicht, Form und Oberflächenbeschaffenheit eine feste Verbindung mit der Ladefläche herstellt. Die dabei entstehenden Reibungskräfte wirken als „Kraftschluss“ und verhindern, dass die Ladung während des Transports verrutscht oder sich bewegt.

Um Ihre Ladung kraftschlüssig zu transportieren, gibt es mehrere Methoden. Die geläufigste besteht darin, mittels Zurr- und Spanngurten die Ladung im wahrsten Sinne des Wortes niederzuzurren. Hierfür befinden sich in der Regel Zurrösen im Boden der Ladefläche Ihres Anhängers, worüber die Gurte befestigt werden können.

Die kraftschlüssige Ladungssicherung empfiehlt sich vor allem bei Transportgütern mit hohem Gewicht oder wenn diese sehr sperrig sind, z. B. Palettentransporte.

Formschlüssige Ladungssicherung

Während bei der kraftschlüssigen Ladungssicherung die zu transportierenden Güter mittels Gurten und Seilen niedergezurrt werden, entsteht der nötige Halt bei der formschlüssigen Ladungssicherung aufgrund der Form der einzelnen Transportstücke. Diese werden dabei so positioniert, dass sie sich durch die Struktur gegenseitig stabilisieren, sodass sie während des Transports nicht verrutschen, kippen oder anderweitig gefährlich werden können. Dieser Ansatz basiert darauf, dass die Ladung selbst oder die Art und Weise, wie sie im Transportmittel platziert wird, eine feste Verbindung herstellt, die ein unerwünschtes Bewegen verhindert. Besonders effektiv ist diese Vorgehensweise bei unregelmäßig geformten Gegenständen, die nicht per Kraftschluss gesichert werden können. Zum Einsatz kommen dabei auch Netze und Planen, die Sie günstig im Anhängershop erhalten.

Beispiele für formschlüssige Ladungssicherung:

  • Stapelbare Ladung: Güter, die aufgrund ihrer Form oder Verpackung miteinander stapelbar sind und somit eine stabile Einheit bilden
  • Formschlüssige Einpassung: Ladung, die aufgrund ihrer Form exakt in den Laderaum eines Fahrzeugs passt, sodass sie keinen Spielraum für Bewegung hat
  • Verzurrungen und Fixierungen: Einsatz von Zurrgurten, Keilen oder anderen Befestigungsmitteln, um die Ladung fest an Ort und Stelle zu halten

Kraftschlüssige und formschlüssige Ladungssicherung können auch miteinander kombiniert werden, um so von den Vorteilen beider Varianten zu profitieren.

Tipps für einen sicheren Transport

Je mehr Gewicht auf dem Anhänger vorhanden ist, desto mehr wirkt es sich auf das Fahrverhalten, insbesondere den Bremsweg, aus. Für die eigene Sicherheit und die der anderen Verkehrsteilnehmer ist es daher unabdingbar, die Ladung auf dem Anhänger ordnungsgemäß zu sichern.

Grundsätzlich gilt dabei das Prinzip der gleichmäßigen Gewichtsverteilung. Dies sorgt für die nötige Stabilität während dem Fahren. Schwere Gegenstände sollten dabei möglichst nah am Boden platziert werden, um den Schwerpunkt zu senken. Zusätzlich sollte die Ladung immer sicher fixiert werden, etwa durch form- oder kraftschlüssige Ladungssicherung bzw. eine Kombination beider Verfahren. Mittels Spanngurten, Seilen, Netzen und Planen wird verhindert, dass die Ladung während der Fahrt verrutscht oder herabfällt.

Informieren Sie sich auch über die maximale Anhängelast, die Sie mit Ihrem Pkw oder dem beabsichtigten Zugfahrzeug ziehen dürfen. Die Angaben finden Sie in Ihrer Zulassungsbescheinigung. Beachten Sie beim Beladen nicht nur, das angegebene Gewicht nicht zu überschreiten, sondern auch die Sichtbarkeit nicht einzuschränken, um in jeder Situation manövrierfähig zu bleiben.

Beim Bremsen und Beschleunigen ist das zusätzliche Gewicht des Anhängers zu berücksichtigen. Eine angepasste Fahrweise, insbesondere in Kurven, ist ratsam, um unerwünschte Gefahren zu vermeiden. Die regelmäßige Überprüfung der Anhängerkupplung sowie das korrekte Anbringen am Zugfahrzeug sind ebenfalls entscheidende Schritte für ein sicheres Beladen.

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Das könnte auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"